Klinikschule Alsterdorf

Auf drei Stationen (Station 12, 13 und Tagesklinik) der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Evangelischen Krankenhaus Alsterdorf befindet sich jeweils eine Klinikschule, in der Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 15 Jahren unterrichtet werden.

Durch die räumliche Nähe der Schulräume zu den Stationen und die intensive Einbindung der Lehrkräfte besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen dem schulischen, pädagogischen und medizinisch-therapeutischen Personal. Dies ist aufgrund der vergleichsweise kurzen Aufenthaltsdauer (meist nicht länger als vier bis sechs Wochen) sehr hilfreich für den schnellen Beziehungsaufbau und die individuelle Unterstützung der Kinder und Jugendlichen. Auch die Zusammenarbeit mit den stationär aufgenommenen Elternteilen wird dadurch sehr erleichtert.

Die Unterrichtszeit wird mit Blick auf die individuelle Situation jedes Kindes zugeschnitten; in der Regel beträgt sie ein bis zwei Stunden pro Tag in der Zeit zwischen 8.30 Uhr und 13.00 Uhr.

Der Unterricht findet in wechselnden Kleingruppen von zwei bis vier Schülerinnen und Schülern statt und ist aufgrund des großen Alters- und Leistungsspektrums stark differenziert. Nur in Ausnahmefällen findet Einzelunterricht statt. Durch enge Absprachen mit den Lehrkräften der Stammschule wird versucht, die Unterrichtsinhalte möglichst eng am Unterricht und den Materialien der Stammschule auszurichten.

Eine Besonderheit auf der Station 13 ist der Schulhund Theo, der jeden Donnerstag zu Besuch in die Klinikschule kommt und dort die Kinder beim Lernen begleitet.